Dr. Frangenheim

Auf dieser Seite möchte ich mich Ihnen als Arzt und Mensch vorstellen

Beruflicher Werdegang
Ausbildung
dr-frangenheim

  • Schule in Wuppertal und Konstanz
  • 1975-82 Studium Universität Reims (Frankreich) 2 Jahre, dann Klinikum Mannheim/Universität Heidelberg
  • 1982 Approbation
  • 1983 Dissertation: „Die Kindertuberkulose in Mannheim und Ludwigshafen 1970-80, soll die BCG-Impfung fortgesetzt werden?“

Beruf

  • 1982-84 Assistenzarzt Chirurgie Klinikum Ludwigshafen/Rhein
  • 1984-89 Assistenzarzt Urologie Klinikum Ludwigshafen/Rhein
  • 1989 Facharzt für Urologie
  • 1989-95 Oberarzt Urologische Klinik Bruchsal (Chefarzt Dr. Weymann)
  • 1995-96 Gemeinschaftspraxis mit Dr. Loeber
  • ab 1996 Einzelpraxis

Zusatzqualifikationen/-bezeichnungen

  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Androloge
  • Urinbakteriologie
  • Spermiogramm
  • Röntgenfachkunde
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
  • Ambulante Operationen

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie
  • Deutsche Gesellschaft für Andrologie
  • Kontinenzgesellschaft
  • Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit
  • ZUT (Zentrum für urologische Tumortherapie Mannheim)
  • AGNU
  • 2010 AUZOOK (Teilberufsausübungsgemeinschaft der niedergelassenen Urologen im nördlichen Landkreis Karlsruhe zur onkologischen und operativen Patientenversorgung)
  • 2009 Geku (Kooperation der Karlsruher Urologen)

Referententätigkeit

  • Beim süddeutschen Kongress für Urologie
  • Bei ärztlichen Qualitätszirkeln
  • Vor Selbsthilfegruppen

Der Mensch

  • 1955 geboren in Wuppertal
  • Verheiratet mit Nina Kohler-Frangenheim, Krankenschwester und Gestalt-Therapeutin. Meine Frau unterstützt mich bei der Praxisführung.
  • 1 Sohn
  • Interessiert an Gesellschaft, Kultur und Natur, treibe gerne Sport und freue mich an unserem Garten. Reisen.
  • Mitglied beim Kiwanis Club Bruchsal e.V., Serviceclub zum Wohle von Kindern